Softwerke Magdeburg

Dezember-News & Jahresrückblick

Ina vor 2 Monaten  –  zurück zum Blog

Auch 2023 wollen wir in unserem letzten Newsletter nicht nur den Dezember, sondern das gesamte vergangene Jahr bei den Softwerken Magdeburg für euch zusammenfassen …

 

Für den Vorstand fasst Phillipp zusammen:

Im Vorstand begann das Jahr mit der Planung der Mitgliederversammlung und unseres Vereinswochenendes. Diese fanden wieder in den Räumen der Werk- und Kulturscheune Loitsche e. V. statt, wo wir uns wie immer sehr wohl gefühlt haben! An dem Wochenende haben wir mit unseren Aktiven zusammen wieder viel an aktuellen "Baustellen" gearbeitet und Themen für unsere Arbeitsgruppen vorzubereiten versucht. Auf der Mitgliederversamlung wurde ein Wechsel im Vorstand beschlossen und wir haben uns herzlich bei Malik für die verganenen zwei Legislaturen im Vorstand bedankt. Sein Posten als zweiter Vorsitz wurde von Hannes übernommen. Im Zuge des Onboardings haben wir uns dazu entschlossen, uns monatlich als Vorstand zu treffen – bis dahin hatten wir oft nur eine oder auch mal zwei Vorstandssitzungen im Quartal gehabt. Dieses neue Vorgehen hat uns gut gefallen, sodass wir planen, es auch im kommenden Jahr anzuwenden. Jedoch wollen wir für mehr Handlungsspielraum jedes Treffen als offizielle Sitzung deklarieren.

Thematisch haben wir uns dieses Jahr viel mit dem Selbstverständnis oder auch dessen Fehlen bezüglich des Vorstands beschäftigt. Außerdem haben wir versucht, viele kleine Prozesse zu dokumentieren. Unsere Satzung haben wir dieses Jahr zumindest als Entwurf für einen erneuten Versuch in Bezug auf die Gemeinnützigkeit angepasst und schon beschlossen. Die Prüfung durch das Finanzamt, ob unsere Satzung so eine Anerkennung erlaubt, steht noch aus.

Des Weiteren durften wir dieses Jahr drei neue Mitglieder im Verein begrüßen. Ein aktives Mitglied hat sich uns am Vereinswochenende angeschlossen und zwei Fördermitglieder im September nach einem Spendenaufruf auf Mastoton. Damit zählt der Verein jetzt insgesamt 15 Mitglieder.

 

Moritz schreibt aus der Arbeitsgruppe Technik:

Die AG Technik vermeldet zum Dezember einen neuen Dienst: mit Rallly kannst du Terminumfragen erstellen, ähnlich wie du es vielleicht von Framadate oder auf Doodle kennst. Ansonsten gab es diesen Monat viele kleine Updates, und wir haben wieder mehr Platz auf unserem Server geschaffen.

Das ausklingende Jahr war für uns ein voller Erfolg, vor allem in der ersten Hälfte: Wir haben unsere gesamte Infrastruktur von Docker Stack auf Docker Compose umgestellt und damit deutlich vereinfacht – neue Leute mit ins Boot zu holen ist damit viel leichter geworden und für das Einspielen von Updates und das Hochziehen neuer Dienste geht sehr viel weniger Zeit drauf. Zudem haben wir jetzt auch ein eigenes Ticketsystem, sodass Anfragen an die AG Technik und auch an andere AGs nicht mehr so einfach untergehen können. Auch beim Monitoring hat sich viel getan: wir werden automatisch benachrichtigt, wenn Dienste kaputtgehen oder ein Server an seine Grenzen kommt. Dazu kommt ein neuer (deutlich wartungsärmerer) E-Mail-Server für unsere vereinsinternen Mails, nun basierend auf Mailu.

All das ist nur möglich dank der tollen Leute, die wir in der AG haben – für kommendes Jahr wollen wir darum unser Onboarding verbessern, damit gerade auch neue Leute bei uns besser teilhaben und sich wohlfühlen können, und das, was wir alltäglich tun, etwas nahbarer für alle machen.

 

Für die Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit und Bildung berichtet Ina:

Die AG Bildung hat 2023 an der Entwicklung mehrerer Workshops gearbeitet, jedoch nur einen durchgeführt, nämlich zusammen mit dem Netz39 e. V. und der Macherburg des Grünstreifen e. V. für die Lange Nacht der Wissenschaft im Tacheles des platz*machen e. V. Uns erreichten zudem mehrere Anfragen für Auftritte und Workshops, die aber noch nicht umgesetzt wurden. Der neueste derartige Kontakt ist erst diesen Monat zustande gekommen, indem zwei Menschen aus Stendal mit Kooperationsideen und Wünschen nach einer gemeinsamen Veranstaltung im Frühjahr in Stendal auf uns zukamen und sogar unsere Plena besuchten.

Die AG Öffentlichkeitsarbeit hat sowohl terminlich als teilweise auch – insbesondere in Bezug auf die externen Anfragen – inhaltlich eng mit der AG Bildung zusammengearbeitet. Eines unserer Jahres-Highlights war das Treffen mit Landtagsabgeordnetem und Stadtrat Falko Grube von der SPD. Außerdem freuen wir uns sehr, dass wir 2023 für unsere social media-Auftritte gute Vorlagen erstellt und inzwischen bereits erfolgreich angewendet und nachpoliert haben, sodass unsere Beiträge nun nicht nur einen schicken und wiedererkennbaren Stil haben, sondern die regelmäßigen Veröffentlichungen auch schneller und einfacher von der Hand gehen. Auf den drei hauptsächlich von uns genutzten sozialen Medien haben wir 2023 übrigens insgesamt 413 Beiträge veröffentlicht, die unsere zusammengenommen 453 followers hoffentlich mit Vergnügen gelesen und kommentiert haben. Unser monatlicher Newsletter wurde 2023 an 15 bis 17 Leute verschickt und in 70 % der Fälle geöffnet. Und auf unseren Stammtischen und sogar einigen unserer Plena haben wir ebenfalls neue Menschen für unsere Inhalte und Angebote begeistern können.

Im Zusammenhang mit unserem Außenauftritt hat sich auch unsere task force für die Entwicklung unserer CI im Dezember wieder getroffen und das Projekt auf die Zielgerade einbiegen lassen – zu Ende Januar erwarten wir gespannt das Ergebnis der langen Bemühungen.

 

Phillipp erzählt für die Arbeitsgruppe Finanzen:

Die AG Finanzen hat dieses Jahr angefangen, einzelne Prozesse der täglichen Arbeit zu dokumentieren, hier liegt aber noch viel Arbeit vor uns. Auf dem 37C3 wurde uns GnuCash empfohlen, was wir jetzt für unsere Buchführung ausprobieren wollen.

Sonst sind wir auch finanziell dank der Mitgliedsbeiträge und Spenden gut durch das Jahr gekommen. Eine Übersicht über die Zahlen wird Anfang des nächsten Jahres im Transparenzbericht auf unserer Webseite veröffentlicht.

 

Die AGs Moderation, Rechtliches und Sprache haben diesen Monat keine erwähnenswerten Sachen zu berichten.

 

Unser Newsletter erscheint immer am letzten Tag des Monats und kann hier abonniert werden. Darüber hinaus kannst du die Softwerke Magdeburg auch jeden dritten Dienstag im Monat live auf unserem digitalen Plenum kennen lernen, jeden ersten Freitag im Monat bei unserem gemütlichen Stammtisch vorbeigucken, unsere Dienste nutzen, auf unserer Internetseite stöbern oder dich im Verein einbringen.